Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

联系方式

Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Rainer-Gruenter-Str. 21
D-42119 Wuppertal

Tel: +49-(0)202-439 1371
Fax: +49-(0)202-439 1377
Mobil: +49-(0)174-702 0924

welfens(at)eiiw.uni-wuppertal.de

News

  • EIIW Policy Brief
    Verhandlungspositionen UK und EU nach dem BREXIT-Tag 31. Januar 2020: Britische... [Read more]
  • PRESSEMITTEILUNG: Historischer BREXIT – und dann?
    PRESSEMITTEILUNG Historischer BREXIT – und dann? • Historischer Brexit, verbunden mit... [Read more]
  • Buchpräsentation mit NRW Wirtschaftsminister Pinkwart am 29.11.
    Am 29. November 2019 präsentierte Prof. Welfens zusammen mit NRW Wirtschaftsminister Prof. Andreas... [Read more]
  • Kurzanalyse: CO2-Steuer als vernünftiges Klimapolitik-Instrument
    Lesen Sie hier Prof. Welfens Kurzanalyse zum Thema CO2-Steuer als vernünftiges... [Read more]
  • Prof. Welfens in Princeton
    Paul Welfens was in Princeton University, US, in April to present his book An Accidental BREXIT and... [Read more]
zum Archiv ->

Neue Pressemitteilung

PR 25.6.15 Transatlantische Handelsliberalisierung: Vorteile größer als Kommissionsstudie zeigt

PR 25.6.15 Transatlantische Handelsliberalisierung: Vorteile größer als Kommissionsstudie zeigt

Siehe auch Beitrag zur EIIW-Konferenz Europa im 21. Jahrhundert, Berlin, 25.6.2015, Allianz Forum

http://www.eiiw.eu/fileadmin/eiiw/Daten/Veranstaltungsunterlagen/flyer_juni_EIIW_Wickel.pdf

 

·         US-Präsident steht davor, Freihandelsmandat des Kongresses zu erhalten

·         TTIP-Debatte emotionalisiert;

·         Ifo-Studie mit überhöhtem Einkommensplus;

·         EIIW: +2% bzw. +2500 € für vierköpfige Familie;

·         Bode-Buch schürt Schimären-Angst, z.T. absurde unlogische Anti-TTIP-Analyse,

·         TTIP als Expansionsimpuls für Demokratie weltweit;

·         ohne TTIP Chinas Standards;

·         Wettbewerbspolitik

 

Download der Pressemitteilung als PDF.