Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW)

 

European Institute for International Economic Relations

 

Seiteninhalt

Arthur Korus: Erneuerbare Energien und Leitmärkte in der EU und Deutschland

Zusammenfassung

Im Jahr 2007 erklärte die Europäische Kommission in ihrer Leitmarktinitiative den Markt für erneuerbare Energien zu einem Leitmarkt ausbauen zu wollen. Durch gezielte Fördermaßnah-men sowohl auf supranationaler als auch nationaler Ebene soll bzw. sollte in der Europäischen Union (EU) ein Leitmarkt für erneuerbare Energien entstehen. Aufbauend auf verschiedenen Indikatoren wird in dieser Studie analysiert, ob der Bereich der Windkraft bzw. Photovoltaik zu einem Leitmarkt entwickelt hat. Es zeigt sich, dass in Dänemark ein Leitmarkt für Wind-kraft vorliegt. So ist Dänemark mit einem Anteil der Windenergie in Höhe von 39 Prozent an der Bruttostromerzeugung die weltweit führende Nation in der Windenergie. Zudem wird aufgezeigt, dass Deutschland ebenfalls als ein Leitmarkt für Windenergie bezeichnet werden kann. Allerdings könnten geplante Novellierungen des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) die Leitmarktposition Deutschlands im Bereich der Windkraft gefährden. Die Leitmärkte für Photovoltaik befinden sich wohl außerhalb Europas. Die Analyse zeigt auf, dass die USA und China als Leitmärkte für Photovoltaik gelten können. Des Weiteren werden in der Studie die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie die Patentanmeldungen im Bereich der erneuerbaren Energien erörtert. Es zeigt sich, dass Deutschland innerhalb Europas hier gut abschneidet.

 

Summary

In 2007 the European Commission declared, with its Lead Market Initiative, an intention to expand the market for renewable energies into a lead market. Through targeted support measures on a supranational as well as on a national level, a lead market for renewable energies shall, or rather should, emerge in the European Union. Based upon various indicators, the present study analyzes the fields of wind energy and photovoltaic to see if they have developed into lead markets. It is shown that a lead market for wind power exists in Denmark. Thus, Denmark, where wind energy accounts for 39% of gross electricity generation, is the world leader in wind energy. Furthermore, it is shown that Germany can also be designated as a lead market for wind energy. However, planned amendments to the German Renewable Energy Act (EEG) endanger Germany’s position as a lead market in the field of wind power. The lead markets for photovoltaic power are arguably to be found outside of Europe. The analysis contained herein shows that the USA and China can be considered as lead markets for photovoltaic power. Moreover, in the present study the expenditures for Research & Development, as well as patent applications in the area of renewable energies are discussed. It is found that in this context, within Europe, Germany performs well.

 

 

Download the paper

Aktuelles

  • Article in the UCL Brexit Blog
    An Accidental Brexit: a Disorderly Referendum and Illusions of a ‘Global Britain’[mehr]
  • Slides of book presentation on Dec. 6/7 in London & The True Cost of Brexit analysis
    Book Presentation in London An Accidental BREXITNew EU and Transatlantic Economic...[mehr]
  • Pressemitteilung: BREXIT-Kosten: 16% des Pro-Kopf-Einkommens in UK, 1,5% in Deutschland
    • Tabelle mit allen Kosten bzw. Vorteilen von BREXIT UK • 16% Verlust des Pro-Kopf-Einkommens in...[mehr]
  • Delaying Brexit Would Be Bad, OK?
    Artikel im Handelsblatt Global[mehr]
  • Pressemitteilung: Jamaika in Berlin: Komplizierte Regierungsbildung, BREXIT-Verlängerung: Nein
    Jamaika in BerlinKomplizierte RegierungsbildungBREXIT Verlängerung: Nein Download als PDF[mehr]