Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW)

 

European Institute for International Economic Relations

 

Seiteninhalt

Zukunftsfähige Wirtschaftspolitik Deutschlands - Bankenstabilisierung, Strukturwandel und Wachstum

 

Berliner Workshop, Mittwoch, 4. November 2009, Beginn 9.00 Uhr
Beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband, Charlottenstrasse 47, 10 117 Berlin

Dieser Workshop ist eine gemeinsame Veranstaltung des Europäischen Instituts für internationale Wirtschaftsbeziehungen, Wuppertal und des Instituts für empirische Wirtschaftsforschung, Leipzig. Der Workshop greift nach Art der Brookings Institution die Hauptfelder der Wirtschaftspolitik der neuen Legislaturperiode auf, wobei zahlreiche neue empirische Befunde und innovative Ansatzmöglichkeiten für eine wachstumsförderliche Politik und zur Überwindung Zielkonflikten präsentiert werden. Publikation des Analysebandes Anfang 2010.

Workshop-Programm 

 

Präsentationen

Welfens

Jungmittag

Kröger

Lutz

Belke

Ribhegge

Steiner

 

 

Beiträge und Arbeitspapiere

Welfens 1

Welfens 2

Heilemann

Kröger

Belke

Gries

Ribhegge

Schäffler

Aktuelles

  • Gerechtigkeit, Europa, Vernetzte Soziale Marktwirtschaft
    Zwischenruf zu den Bundestagswahlen Prof. Dr. Winfried Böttcher Prof. Dr. Paul J.J. Welfens[mehr]
  • "Wie geht es mit dem Brexit weiter?"
    Artikel im Zeitgespräch des Wirtschaftsdienstes.[mehr]
  • econPolicy Paper Nr. 4 veröffentlicht: Internationale Wirtschaftspolitik, Europäischer Fortschritt und Soziale Balance: Optionen für eine rationale Reformagenda
    Technoglobalisierung wichtig, mehr Innovationsförderung; Mehrwertsteuersenkung in Deutschland...[mehr]
  • Neue Publikation: Special Issue Journal International Economics and Economic Policy
    Im Juli 2017 erscheint das neue Special Issue des Journals International Economics and Economic...[mehr]
  • Pressemitteilung: Vorzeitige Wahlen in Großbritannien – im Schatten des BREXIT
      Großbritannien nach Parlamentswahl vor politischer und ökonomischer Schwächung ...[mehr]