Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW)

 

European Institute for International Economic Relations

 

Seiteninhalt

No. 153 Welfens, P.J.J.,Borbély, D.: Structural Change, Growth and Bazaar Effects in the Single EU Market

 

Summary: This paper analyzes the link between structural change, growth and bazaar effects in the context of open economies. At first we consider the theoretical basis of structural change and discuss the interdependencies between trade, foreign direct investment and innovation dynamics. The empirical analysis puts the focus on traits of innovation and structural change in selected countries. As regards the hypothesis of a bazaar effect we distinguish between gross effects and net effects. The statistics and the analysis of input-output-tables does not provide evidence that bazaar effects would be a critical problem for Germany or other EU countries.

 

Zusammenfassung: Dieser Beitrag thematisiert den Zusammenhang von Strukturwandel, Wachstum und Basareffekten im Kontext internationaler Märkte. Zunächst wird die theoretische Basis der Analyse des Strukturwandels in offenen Volkswirtschaften dargestellt. Dabei ist die Verbindung von Außenhandel, Direktinvestitionen und Innovationsdynamik wesentlich. In der empirischen Analyse werden ausgewählte Innovationsentwicklungen und die Dynamik des Strukturwandels für ausgewählte Länder dargestellt. Schließlich wird auf die Hypothese zum Basareffekt eingegangen wobei ein Bruttoeffekt und ein Nettoeffekt unterschieden werden. Die Statistiken bzw. die Auswertungen der Input-Output-Tabellen zeigen keine Evidenz dafür, dass in Deutschland und anderen EU-Ländern Basareffekte ein problematisches Phänomen darstellten.

 

 

DOWNLOAD

Aktuelles

  • Pressemitteilung: Schäuble zu Deutschlands Mega-Exportüberschuß: Fehlsichten und EU-Fragen
    Schäuble zu Deutschlands Mega-Exportüberschuß: Fehlsichten und EU-Fragen Deutschlands zu hohe...[mehr]
  • Press release: British BREXIT Letter: Lacking in Legitimacy and Economic Reason
    British BREXIT Letter: Lacking in Legitimacy and Economic Reason Prime Minister May’s Article 50...[mehr]
  • Pressemitteilung: Mays Brexit-Brief: Ohne Legitimität und Verstand – ökonomisch mayday-mayday!
    Mays Brexit-Brief: Ohne Legitimität und Verstand – ökonomisch...[mehr]
  • Artikel zu "Brexit aus Versehen" in der Rheinischen Post/15.02.2017
    Von Martin Kessler[mehr]
  • Der BREXIT und die Folgen für Europa: Handels-, Kapitalmarkt-, Wachstums- und Integrationsperspektiven
    Vortrag bei der Deutschen Bundesbank, Düsseldorf, 14.02.2017[mehr]