Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW)

 

European Institute for International Economic Relations

 

Hauptnavigation

Kontakt

Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Rainer-Gruenter-Str. 21
D-42119 Wuppertal

Tel: +49-(0)202-439 1371
Fax: +49-(0)202-439 1377
Mobil: +49-(0)174-702 0924

welfens(at)eiiw.uni-wuppertal.de

Seiteninhalt

06.09.17 11:41

Gerechtigkeit, Europa, Vernetzte Soziale Marktwirtschaft

Zwischenruf zu den Bundestagswahlen Prof. Dr. Winfried Böttcher Prof. Dr. Paul J.J. Welfens

Anregungen aus Politik- und Wirtschaftswissenschaften: für zukunftsfähige Demokratie und nachhaltige Marktwirtschaft im Zeitalter von Globalisierung, Digitalisierung, Klimadruck.

  •  Ausbalancierung als Teil von Gerechtigkeitskonzepten – auch von Rawls
  •  Energisch Werben für ein handlungsfähigeres friedliches Europa
  •  In bester Gesellschaft: bei einer Vernetzten Sozialen Marktwirtschaft

© Böttcher & Welfens, 0202 439 1371, welfen[a]eiiw.uni-wuppertal.de, www.eiw.eu, wbac1103[a]gmail.com

Download as PDF.

Aktuelles

  • Gerechtigkeit, Europa, Vernetzte Soziale Marktwirtschaft
    Zwischenruf zu den Bundestagswahlen Prof. Dr. Winfried Böttcher Prof. Dr. Paul J.J. Welfens[mehr]
  • "Wie geht es mit dem Brexit weiter?"
    Artikel im Zeitgespräch des Wirtschaftsdienstes.[mehr]
  • econPolicy Paper Nr. 4 veröffentlicht: Internationale Wirtschaftspolitik, Europäischer Fortschritt und Soziale Balance: Optionen für eine rationale Reformagenda
    Technoglobalisierung wichtig, mehr Innovationsförderung; Mehrwertsteuersenkung in Deutschland...[mehr]
  • Neue Publikation: Special Issue Journal International Economics and Economic Policy
    Im Juli 2017 erscheint das neue Special Issue des Journals International Economics and Economic...[mehr]
  • Pressemitteilung: Vorzeitige Wahlen in Großbritannien – im Schatten des BREXIT
      Großbritannien nach Parlamentswahl vor politischer und ökonomischer Schwächung ...[mehr]