Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW)

 

European Institute for International Economic Relations

 

Hauptnavigation

Kontakt

Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Rainer-Gruenter-Str. 21
D-42119 Wuppertal

Tel: +49-(0)202-439 1371
Fax: +49-(0)202-439 1377
Mobil: +49-(0)174-702 0924

welfens(at)eiiw.uni-wuppertal.de

Seiteninhalt

27.02.15 Neue Pressemitteilung

Drohende Selbstzerstörung der Eurozone durch die Griechenland-Krise[mehr]


04.02.15 Neue Pressemitteilung

Schuldenschnitt II für Athen oder alte Fragen neu zu beantworten?[mehr]


27.01.15 Neue Pressemitteilung

QE-Politik der EZB: Schachzug der Zentralbank gegen Deflation [mehr]


19.01.15 Neue Pressemitteilung

Aufwertungsschock beim Schweizer Franken als Teil einer Instabilitätswelle[mehr]


05.12.14 Neue Pressemitteilung

Europäische Zentralbank an kritischer Wegmarke[mehr]


03.12.14 New Press Release

Effect of Immigrant Entrepreneurship is Positive for the UK Economy[mehr]


01.12.14 Neue Pressemitteilung von Prof. Welfens

Öffentliche Investitionen allein als Impulsgeber unzureichend [mehr]


06.11.14 Neue Pressemitteilung von Prof. Welfens

Reformen gegen Stagnation in Europa[mehr]


06.11.14 Neue Pressemitteilung von Prof. Welfens

Juncker-Kommission[mehr]


31.10.14 Neue Publikation von Prof. Welfens

Neue Publikation von Prof. Welfens zum Thema "Issues of modern macroeconomics: new post-crisisperspectives on the world economy" in International Economics and ...[mehr]


Aktuelles

  • Article in the UCL Brexit Blog
    An Accidental Brexit: a Disorderly Referendum and Illusions of a ‘Global Britain’[mehr]
  • Slides of book presentation on Dec. 6/7 in London & The True Cost of Brexit analysis
    Book Presentation in London An Accidental BREXITNew EU and Transatlantic Economic...[mehr]
  • Pressemitteilung: BREXIT-Kosten: 16% des Pro-Kopf-Einkommens in UK, 1,5% in Deutschland
    • Tabelle mit allen Kosten bzw. Vorteilen von BREXIT UK • 16% Verlust des Pro-Kopf-Einkommens in...[mehr]
  • Delaying Brexit Would Be Bad, OK?
    Artikel im Handelsblatt Global[mehr]
  • Pressemitteilung: Jamaika in Berlin: Komplizierte Regierungsbildung, BREXIT-Verlängerung: Nein
    Jamaika in BerlinKomplizierte RegierungsbildungBREXIT Verlängerung: Nein Download als PDF[mehr]