Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW)

 

European Institute for International Economic Relations

 

Hauptnavigation

Kontakt

Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Rainer-Gruenter-Str. 21
D-42119 Wuppertal

Tel: +49-(0)202-439 1371
Fax: +49-(0)202-439 1377
Mobil: +49-(0)174-702 0924

welfens(at)eiiw.uni-wuppertal.de

Seiteninhalt

06.06.18 Vortrag Prof. Welfens beim DIW/BMF

Perspektiven einer künftigen EU-Sozialpolitik: Schwerpunkte, Instrumente, Zuständigkeiten, Konflikte Vortrag beim Bundesministerium der Finanzen, 23. April 2018 Workshop: Finanz- und Sozialpolitik - Ein Spannungsfeld im...[mehr]


25.04.18 New Publication by Prof. Welfens and Mr. Baier in the International Journal of Financial Studies

BREXIT and Foreign Direct Investment: Key Issues and New Empirical Findings Paul J. J. Welfens  and Fabian J. Baier (This article belongs to the Special Issue Impact of Brexit on Financial Markets) To read the full...[mehr]


05.04.18 Pressemitteilung: Ein Jahr vor BREXIT: Downing Street mit Risikopolitik

 26.03.2019 UK-BREXIT wahrscheinlich Finanzmarktrisiken für Deutschland bzw. EU28 hoch  Wirtschaftspolitik mit Arbeitslücke  36 Mio. Versicherungskontrakte gefährdet Download als PDF[mehr]


11.12.17 Article in the UCL Brexit Blog

An Accidental Brexit: a Disorderly Referendum and Illusions of a ‘Global Britain’[mehr]


05.12.17 Slides of book presentation on Dec. 6/7 in London & The True Cost of Brexit analysis

Book Presentation in London An Accidental BREXITNew EU and Transatlantic Economic PerspectivesPresented at University College London, European InstituteDecember 6, 2017 (and Dec. 7, Fleet Street, London)Presentation...[mehr]


21.11.17 Pressemitteilung: BREXIT-Kosten: 16% des Pro-Kopf-Einkommens in UK, 1,5% in Deutschland

• Tabelle mit allen Kosten bzw. Vorteilen von BREXIT UK • 16% Verlust des Pro-Kopf-Einkommens in UK durch BREXIT • bei Deutschland etwa 1,5% • Unabhängig vom BREXIT sind umfassende EU-Reformen nötig, sonst zerfällt die EU...[mehr]


18.10.17 Delaying Brexit Would Be Bad, OK?

Artikel im Handelsblatt Global[mehr]


25.09.17 Pressemitteilung: Jamaika in Berlin: Komplizierte Regierungsbildung, BREXIT-Verlängerung: Nein

Jamaika in BerlinKomplizierte RegierungsbildungBREXIT Verlängerung: Nein Download als PDF[mehr]


22.09.17 Florenz-Rede von Premier May als Befreiungsschlag im Geiste Macchiavellis

In der Stadt der Renaissance spricht May, Chefin eines Kabinetts mit einem lügenden Außenminister, über die Zukunft der Kooperation in Europa – Widerspruch in Person Download Artikel als PDF[mehr]


06.09.17 Gerechtigkeit, Europa, Vernetzte Soziale Marktwirtschaft

Zwischenruf zu den Bundestagswahlen Prof. Dr. Winfried Böttcher Prof. Dr. Paul J.J. Welfens[mehr]


Treffer 1 bis 10 von 138
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>

Aktuelles

  • Vortrag Prof. Welfens beim DIW/BMF
    Perspektiven einer künftigen EU-Sozialpolitik: Schwerpunkte, Instrumente, Zuständigkeiten,...[mehr]
  • New Publication by Prof. Welfens and Mr. Baier in the International Journal of Financial Studies
    BREXIT and Foreign Direct Investment: Key Issues and New Empirical Findings Paul J. J....[mehr]
  • Pressemitteilung: Ein Jahr vor BREXIT: Downing Street mit Risikopolitik
     26.03.2019 UK-BREXIT wahrscheinlich Finanzmarktrisiken für Deutschland bzw. EU28...[mehr]
  • Article in the UCL Brexit Blog
    An Accidental Brexit: a Disorderly Referendum and Illusions of a ‘Global Britain’[mehr]
  • Slides of book presentation on Dec. 6/7 in London & The True Cost of Brexit analysis
    Book Presentation in London An Accidental BREXITNew EU and Transatlantic Economic...[mehr]